Nico und Ricky

Babys und Haustiere – kann das gutgehen?

Nico und RickyBei der Frage “Babys und Haustiere – kann das gutgehen”, möchte ich jetzt nicht unbedingt über Meerschweinchen, Kaninchen oder Hamster reden. Sondern eher über Hunde und Katzen. Hier kann es nämlich unter Umständen zu Problemen kommen, die man sich im Vorfeld genau überlegen sollte.

Die geliebten Vierbeiner, bei vielen Tierbesitzern nicht mehr wegzudenken. Der Schwanz der wedelt wenn ich nach Hause komme, das vertraute Schnurren abends auf der Couch, Spiel und Spaß für Tier und Mensch. Oftmals stehen die Haustiere im Mittelpunkt, zumindest wenn man noch keine Kinder hat. Was passiert aber, wenn sich plötzlich ein Baby ankündigt und die Aufmerksamkeit verlagert werden muss ? Ist es dann noch sinnvoll, wenn die Katze es sich in meinem Bett und der Hund es sich auf meinem Sofa bequem macht?

Tiere merken es ganz schnell, wenn sich etwas ändert. Nur lassen sich alte und liebgewonnene Gewohnheit nicht immer sofort abstellen. Ich kann nicht erwarten, dass mein Hund von jetzt auf nachher begreift, dass er nicht mehr neben meinem Bett schlafen darf und mein Kätzchen versteht auch nicht von heute auf morgen, dass viele Plätze nun Tabu sind. Um aber ein harmonisches Miteinander zu gestalten, bei dem die neue Familie mit ihren Haustieren unter einem Dach leben kann, sollten einige Vorbereitungen getroffen werden.

Sicherlich ist es am Anfang für einen selber sehr hart, neue Regeln für die Haustiere aufzustellen. Zumal die Schwangerschaft ja noch ein Weilchen hin ist. Aber lieber gleich damit beginnen und Schritt für Schritt die neuen Tabus einführen. So hat jeder Zeit sich daran zu gewöhnen. Denn Eifersucht bei Hund und Katze auf den neuen Erdenbürger, kann dramatische Folgen haben. Mehr könnt ihr in diesem Artikel nachlesen:

Generell finde ich es aber super, wenn man Haustiere hat und die Kinder mit diesen aufwachsen. Ein verantwortungsvoller und liebevoller Umgang wird erlernt, Allergien bleiben oftmals aus und auch das soziale Verhalten spiegelt sich im Umfeld wieder. Aber beachtet bitte immer eines: Haustiere sind Tiere, die auch mal beißen können. Deshalb lasst eure Babys oder Kinder niemals mit den Tieren allein. Egal ob ihr kleine oder große Haustiere habt, die Verantwortung tragt ihr ! Übrigens findet ihr noch viel mehr interessante Themen im ma-gazin – Onlinemagazin für Mütter .

Wie steht ihr zu dem Thema Tiere und Babys? Habt ihr damit auch schon Erfahrungen gemacht, gute oder schlechte?

 

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo,
    ich finde dieses Thema wirklich sehr interessant und vorallem auch wichtig!
    Wir haben eine 3 jährige Labrador-Mischling-Hündin(Stella) und vor 17,5 Monaten ist unsere kleine Tochter (Xenia) auf die Welt gekommen.
    Stella wusste von Anfang an bzw hat es gemerkt..dass etwas anderes ist…sie wurde noch kuschelbedürftiger und noch einfühlsamer als vorher.
    Als Xenia dann auf die Welt kam, hat mein Mann volle Stinkewindeln mit nach Hause gebracht damit Stella wusste was so auf sie zukommt…als wir dann aus dem Krankenhaus entlassen wurden, kam Stella freude springend auf uns und durfte erstmal Xenia´s nackte Füsschen ablecken (soll die Zuneigung oder so zeigen).
    Heute und auch schon von Anfang an sind Xenia und Stella ein Herz und eine Seele.
    Xenia darf alles machen was sie möchte und Stella gibt ihr halt ab un an dann auch mal einen Kussi ;)
    Aber ich lasse sie nicht alleine in einem Raum, denn Hund ist nun mal Hund und vielleicht ist einmal was nicht in Ordnung und dann ist die Schreierei groß.
    Ich finde es wirklich klasse, dass wir zwei so super Schätze haben :)
    Liebe Grüße
    Kerstin :)

    Antworten

    • Liebe Kerstin,
      ich freue mich, dass das Zusammenleben bei euch so gut klappt. Deine Einstellung bzw. wie ihr das gehändelt habt finde ich super, so habe ich das auch schon oft gelesen.
      Nur leider machen viele den Fehler, dass der Hund von heute auf morgen in die Ecke gestellt wird und wundern sich dann, wenn etwas schief geht. Schuld ist dann immer das Tier, niemals der Mensch !
      Dir und deinen zwei Schätzen wünsche ich auf jeden Fall noch ganz viel Spaß zusammen.
      LG Sarah

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

77 + = 86