© kunstpelz-ist-echt.de

Kunstpelz ist echt oder wie Verbraucher getäuscht werden

© kunstpelz-ist-echt.de

© kunstpelz-ist-echt.de

Kunstpelz ist echt ? Nee, das kann ja nicht sein, es gibt doch eine Kennzeichnungspflicht. Oder nicht?

Bommelmützen und Fellbesätze an Winterjacke sind in und absolut hip. Ein Tendsetter wie auch schon im letzten Winter. Der mündige Verbraucher schaut sich vor dem Kauf das Label im inneren des Kleidungsstücks an, um zu wissen, aus welchen Materialien es gefertigt wurde. Für Tierschützer und viele andere Menschen ist es ein absolutes Muss, nur Kleidungsstücke zu kaufen, welche ohne Tierprodukte hergestellt wurden. Sprich kein Pelzbommel an der Mütze und kein Fellkragen an der Jacke. Gut, wenn da steht 100% Polyester.

Was passiert aber, wenn sich im Nachhinein herausstellt, dass es doch kein Kunstpelz ist, welches verarbeitet wurde? Das ist die große Frage. Die Tierschutzorganisation Animals Liberty hat soeben veröffentlicht, dass ein Labortest eindeutig festgestellt hat, dass Bommelmützen der Drogeriekette Müller und der Trendmarke Tom Tailor falsch deklariert wurden. Es wurde kein Kunstpelz wie angegeben verwendet, sondern echtes Tierhaar!

Für mich ist das ein ganz klarer Betrug am Verbraucher. Hier wird man doch wirklich für blöd verkauft. Es kann mir auch keiner sagen er habe es nicht gewusst. Denn eine Firma ist für ihr Handeln verantwortlich. Auch für die Lieferanten und die gesamte Lieferkette. In meinen Augen gibt es hier keine Ausreden.

Wer den Bericht vor kurzem auf RTL gesehen hat, der weiß auch, unter welch grausamen Umständen die Tiere in China gehalten und missbraucht werden. Sorry, aber ich aber im Moment echt so einen richtigen Hals. Wie gut, dass ich mir kein Kleidungsstück kaufe, bei dem es Pelzbesätze aus “Kunstfell” oder dergleichen gibt. Die Diskussion, dass keine genaue Kennzeichnung eingehalten werden muss, ist ja schon eine Weile am Laufen. Wie kann es sein, dass Echtpelz deutlich billiger ist als Kunstpelz? Hier fängt es doch schon an zu stinken. Und für was? Damit wir alle als Trendsetter durch die Gegend ziehen können?  Aber als namhaftes Unternehmen uns, die Verbraucher, so zu täuschen, das ist absolut nicht Hip. Das ist einfach verlogen und falsch und ich bin einfach froh, dass es solche Organisationen gibt.

Wer sich übrigens als Pelzdetektiv engagieren möchte, kann dies hier gerne tun.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

+ 18 = 23