keramikpfanne4

Meine Küche bekennt Farbe

Ich träume schon lange von einer Keramikpfanne, jedoch war mir diese Art von Pfanne bisher immer zu teuer. Auf der anderen Seite habe ich schon einige Pfannen in meiner Kochkarriere verbraten, so dass sich vielleicht eine teurere Alternative schon lohnen würde. Von den Teflon beschichteten Pfannen bin ich gar nicht mehr begeistert, denn obwohl sie laut Hersteller langlebig und spülmaschinenfest sein sollen, fliegen diese nach einem Jahr in den Metallschrott. Die Kratzer bzw. die Abschürfungen sind mir ein Rätsel, da ich nie mit einem scharfen Gegenstand in der Pfanne herumwerkle. Die reinen Edelstahlpfannen sind zwar auch super, jedoch nicht für jedes Gericht geeignet. Das Lieblingsessen meiner Kinder, Pfannenkuchen, bekomme ich in solch einer Pfanne nicht gebacken ! Und die guten, alten gußeisernen Pfannen sind nur was für Frauen mit reiner Muskelkraft. Sorry, aber da kämpfe ich mir echt einen ab.

Aber jetzt habe ich eine tolle Keramikpfanne mit einer Greblon-Beschichtung bei den Postenprofis entdeckt. Zum Preis von 25,95 € für eine 28er Pfanne ist diese für jeden erschwinglich. Gut, über das Design lässt sich streiten, aber meinem Herd bzw. meinem Küchenschrank ist die Farbe lila total egal.

Was ich gar nicht wusste ist, dass Keramik nach dem Diamanten das zweithärteste Material ist und somit besonders kratz- und abriebfest ist. Die Besonderheit dieser Pfanne ist die Beschichtung mit Greblon – das ist eine besondere weiße Weilburger-Keramikbeschichtung. Das Reinigen der Pfanne ist total einfach und bei Bedarf kann sie auch in die Spülmaschine. Ganz toll finde ich auch, dass man so gut wie kein Fett benötigt und nichts, aber auch gar nichts festbäckt.

Ich habe zuerst mal Rührei ausprobiert, das ist ja auch immer so eine heikle Angelegenheit. Das Rührei sollte saftig und ohne Krüstchen auf den Tellern landen und was soll ich sagen ? Es wurde perfekt ! Nichts war trocken, keine Krusten, keine verbrannten Stellen, es hat sich perfekt aus der Pfanne gelöst. So muss eine Pfanne funktionieren. Danach mit etwas Spülmittel ausgewaschen und alles war sauber. Ohne Kraft, ohne Mühe. Erwähnenswert ist auch noch der Soft-Griff, welcher sogar bis 180° C hitzebeständig ist. Somit kann die Pfanne auch mal in den Backofen.

Auf meinem Wunschzettel ist nun noch ein keramikbeschichteter Topf, dann klappts bestimmt auch mal mit der Becamelsauce und dem Pudding. Von mir eine klare Kaufempfehlung – Weihnachten kommt mit grooooooßen Schritten. Für mich eine echte Alternative zu den Teflonpfannen.

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

19 + = 24