packmeeherz

Packmee – die schlaue Art zu Spenden

packmeeherzAlso ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber bei mir fallen immer jede Menge Klamotten an, welche nicht mehr passen oder zu klein sind. Bei drei Kindern ist das aber auch kein Wunder. Wie ich euch schon einmal gesagt habe, verkaufe ich auch einen Teil im Internet. Dennoch gibt es Zeiten, da habe ich einfach keine Zeit oder keine Lust dazu. Das Ergebnis ist dann immer das Gleiche – im Keller türmen sich die Altkleider. Es gibt kein freies Plätzchen mehr und dann bekomme ich den Rappel! Alles muss weg, und zwar sofort.

packmeealtkleider

Seit einigen Monaten gibt es im Netz eine neue Plattform die sich “Packmee“nennt. Hier könnt ihr ganz einfach eure Altkleider hinschicken – das Porto wird übernommen. Vielleicht fragt ihr euch, warum nicht einfach in den Container stopfen wie sonst auch? Das kann ich euch verraten.

PACKMEE baut auf den Prinzipien von sozialer Verantwortung und Nachhaltigkeit auf. Es ist das permanente nationale Sammelsystem mit der höchsten Spenden-ausschüttung: Aus jedem gespendeten und verkauften Kilo getragener und gebrauchsfähiger Textilien und Schuhe werden deutlich höhere Erlöse für

karitative Partnerprojekte erzielt als bei allen bisherigen nationalen Sammel- und Spendensystemen – aktuell für “CARE Deutschland-Luxemburg e. V.” und die Stiftung “Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e. V.”.

Das hört sich doch Klasse an, oder ? Wenn ihr also gerne mal was Gutes tun wollt, dann probiert doch Packmee einfach mal aus. Es geht total einfach, ich war selbst ganz überrascht. Ein paar Kleinigkeiten müsst ihr beachten, aber das Meiste versteht sich eigentlich von selbst:

  • - Packt mindestens 5 Kg Kleidung in den Karton, dann ist der Versand gratis
    – packt nur Kleidung ein, welche noch tragbar ist, nicht verschmutzt, zerrissen oder anderweitig beschädigt ist
    – packt neben Kleidung auch Schuhe, Haushaltstextilien, Brillen oder Hörgeräte ein
    – kaputte, beschädigte oder verschmutzte Kleidung gehören in den Altkleidercontainer und werden dann zu Putztüchern oder dergleichen bearbeitet

packmeekarton

 

Ist euer Karton gepackt, dann könnt ihr euch hier das Versandlabel ausdrucken. Übrigens ist das Ganze auch noch anonym, ihr braucht keine Adressdaten anzugeben. Jetzt nur noch aufkleben und den Karton auf die Post bringen. Hier braucht ihr auch nicht verschiedene Container aufsuchen, weil diese wie so oft voll sind und die zerrissenen Säcke rund um die Boxen verstreut sind. Und ihr könnt euch sogar euren gewünschten Spendenempfänger auswählen, momentan “RTL Kinderhilfe” oder “Lions Club International”.

packmeeversandlabel

Zukünftig werde ich wohl immer einen Karton im Keller parat stehen haben, in welchen ich die Kleidung gebe, welche ich gerne spenden möchte! Für mich eine echte Alternative zum Altkleidercontainer.

Was macht ihr mit euren Altkleidern? Habt ihr Packmee auch schon einmal ausprobiert?

TippFalls ihr Kleidung habt, die modisch nicht mehr ganz aktuell ist, dürft ihr diese trotzdem einpacken!

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

6 + 2 =