ecosaponine

Produkttest: Spülmittel Eco Saponine von Memo

Um die Ressourcen unserer Welt zu schonen bin ich ständig auf der Suche nach Alternativen. Durch Zufall bin ich bei Utopia auf einen Bericht über Seifenkraut gestossen, welches von MEMO in der Serie “Eco Saponine” verwendet wird. Das hat mich schon neugierig gemacht, da ich zuvor noch nie etwas von diesem Kraut gehört habe.

Getestet habe ich dann das Spülmittel Eco Saponine.

Als aller erstes fällt gleich einmal auf, dass es überhaupt nicht duftet, was auf den ersten Riecher überraschend ist. Aber wozu muss ein Spülmittel denn duften ? Mein Geschirr soll ja nicht riechen, sondern sauber sein ! Die Farbe ist durchsichtig und die Konsistenz so wie herkömmliche Spülis auch. Auch die Produkteigenschaften können sich sehen lassen. Das Spülmittel ist zu 100 % aus nachwachsenden Rohstoffen, ohne Palmöl, ohne petrochemische Rohstoffe, ohne Konservierungsmittel. Das beinhaltete Seifenkraut entstammt aus dem europäischen Anbau und das Spülmittel entspricht den Richtlinien des Deutschen Tierschutzbundes. Unter anderem ist es auch super sparsam, 1-2 Spritzer ( ca. 4 ml auf 5 l Wasser) sind ausreichend, um das Geschirr zu reinigen. Es ist hautverträglich und pflegend.

Inhaltsstoffe gem. EU-Verordnung 648/2004:

5-15 % Amphotere Tenside aus pflanzlicher Herkunft
5-15 % Anionische Tenside aus pflanzlicher Herkunft
5-15 % Seifenkrautextrakt
< 5 % Milchsäure
Wasser

Im Praxistest hat sich das Spülmittel ebenso bewährt ! Aller Schmutz und alles Fett wurde gründlich entfernt, es schäumt leicht und ist wirklich sehr ergibig. Für mich eine echte Alternative zu den chemischen Fläschchen, was man so in seinen Schränken stehen hat. Aus dieser Serie gibt es auch ein Waschmittel, was ich unbedingt noch ausprobieren möchte.

Ich bedanke mich herzlich bei der Fa. Memo, für das mir zur Verfügung gestellte Produkt.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

− 1 = 9