Am Besten noch lauwarm genießen

Rezept Schwäbischer Apfelkuchen mit Rahmguß

Apfelkuchen mit Rahmguß

Apfelkuchen mit Rahmguß

Schwäbischer Apfelkuchen mit Rahmguß, ein uraltes Rezept meiner Großmutter. Ich habe hier die Apfelsorte “Gewürzluiken” verwendet. Bei uns in Baden-Württemberg eine bekannte und weit verbreitete Apfelsorte. Das Aroma  ist angenehm säuerlich-würzig und das fast weiße Fleisch ist sehr saftig. Super für einen schwäbischen Apfelkuchen geeignet.

Schwäbischer Apfelkuchen mit Rahmguß

Zutaten Teig:
50 g Butter
1 Ei
60 g Zucker
250 g Mehl
4 EL Milch
10 g Backpuler

Zutaten Belag:
1 Kg Äpfel
1 EL Butter
3 Eier
60 g Zucker
1/4 l Sahne

Zubereitung:
Die Butter schaumig rühren und die restlichen Zutaten dazugeben. Alles schnell zu einem Teig kneten, ausrollen und in eine Springform geben.
Die Äpfel waschen, schälen, vom Kerngehäuse befreien und in Schnitze schneiden. Mit etwas Zucker bestreuen und 1 Stunde stehen lassen. Nun die Apfelschnitze dicht auf dem Teig aneinander reihen. Die Butter zerlassen und die Schnitze damit bestreichen. Die Eier mit dem Zucker schaumig rühren und die Sahne dazu geben. Das Rahmgemisch über die Äpfel geben und den Kuchen bei 170°C ungeführ 50 Minuten backen.

Am Besten noch lauwarm genießen

Am Besten noch lauwarm genießen

Habt ihr auch noch ein altes Apfelkuchenrezept von eurer Grossmutter ? Ihr könnt es mir gerne zukommen lassen, ich liebe alte Rezepte !

Eure Sarah

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Liebe Sarah…

    das Rezept hört sich sehr lecker an. Ich habe auch ein apfelkuchenrezept meiner Oma veröffentlicht…
    Wenns dich interessiert, dann findest du den Link auf meiner Genuss-Seite…

    Liebste Grüße

    Nancy

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

− 1 = 3