plaetzchen

Was Oma Maria noch wusste: Feine Butterplätzchen

Feine Butterplätzchen aus dem Rezeptschatzkästlein meiner Großmutter. Vielleicht habt ihr ja noch nicht das ultimative Plätzchen oder wie der Schwabe sagt “Ausstecherle” Rezept gefunden. Ich kann euch dieses hier empfehlen. Die Plätzchen sind mürbe und der Teig lässt sich total gut verarbeiten. Kein Krümeln, kein Zerfallen, einfach perfekt.

 

Zarte Butterplätzchen

Zutaten:
250 g Butter
250 g Zucker
3 Eier
500 g Mehl
1/2 abgeriebene Zitronenschale
Eigelb zum Bestreichen

Zubereitung:
Die weiche Butter schaumig schlagen. Zucker und Eier hinzugeben und gut unterrühren. Jetzt die restlichen Zutaten zugeben und auf der Arbeitsplatte zu einem Mürbeteig verkneten. Eine Stunde in den Kühlschrank legen.
Den Teig ca. 1/2 cm dick ausrollen und nach Belieben ausstechen. Auf ein Backblech geben, mit dem Eigelb bestreichen und im vorgeheizten Backofen bei 175 °C ungefähr 10 Minuten backen. Wer mag kann die Plätzchen vor dem Backen auch noch mit Streuseln bestreuen.


Habt ihr Lust auf einen weihnachtlichen Koch- und Backwettbewerb ? Habt ihr auch noch altbewährte Rezepte von eurer Oma, dann teilt sie mir doch mit !

Wer auch so gerne backt und kocht wie ich, der sollte vielleicht mal bei Anika auf ihrem Lavendelblog vorbeischauen. Hier ist ein Back- und Kochwettbewerb gestartet, bei dem man super Preise gewinnen kann.

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

  1. So klassische Plätzchen ohne viel Schickschnack finde ich auch immer super lecker! Vielen Dank für deinen Beitrag zum Koch- und Backwettbewerb. Für die Verlosung drücke ich dir fest die Daumen.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

33 − = 31